Pferde die Meister der Körpersprache

Pferde unterstützen mich als Heilpraktikerin für Psychotherapie in meiner Arbeit mit Menschen und deren psychischen Erkrankungen.

 

 

  • Pferde als lebendige Wesen bereichern und erweitern das therapeutische Setting.
  • Sie in die Psychotherapie einzubinden, kann sehr hilfreich sein. Nicht nur, wenn eine rein sprachgebundene Therapie an ihre Grenzen stößt.
  • Pferde verständigen sich durch Körpersprache. Die Begegnung mit ihnen braucht keine Worte und doch findet sofort Kommunikation und Kontakt statt.
  • Pferde haben sehr feine Antennen und spiegeln ihr Gegenüber.
  • Außerhalb des Praxisraumes findet hier die Psychotherapie in der äußeren Welt, in der Welt der Pferde, und nicht in der inneren Lebenswelt des Klienten statt.
  • Die Interaktion mit dem Pferd bewegt den Menschen äußerlich und innerlich.
  • Pferde helfen den natürlichen Rhythmus wieder zu finden und fördern die Beweglichkeit menschlicher Gedanken, Gefühle und des Verhaltens.
  • Ressourcen und Fähigkeiten werden wieder erlebbar.
  • Gefühle und Bedürfnisse können leichter zum Ausdruck gebracht werden.

Kontakt

0151-61462513

info@epona-co.de

so leben und arbeiten wir

klick hier

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • Die Bereitschaft neue Konzepte durch Neugierde und Offenheit kennen lernen zu wollen
  • Prozessorientierte und individuelle Ergebnisse zu akzeptieren
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Freiwilligkeit

 

Die Pferde werden nicht geritten

Pferdeerfahrung ist nicht nötig

 

 

                           

Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Psychotherapie, Traumatherapie, pferdegestütze Psychotherapie, Coaching und Beratung -Epona-Co , Wechtern 18, 21732 Krummendeich