Somatic Experiencing (SE) körperorientierte Traumaarbeit

 

"Somatic Experiencing (SE) bietet eine neue und hoffnungsvolle Sicht auf Trauma. Es betrachtet das menschliche Tier als ein einzigartiges Geschöpf, mit der intuitiven Fähigkeit zu heilen und der geistigen Kapazität diese angeborene Fähigkeit auch zu nutzen.

Es stellt und beantwortet eine faszinierende Frage:

Warum werden Tiere in der Wildnis, obwohl sie mit ständiger Bedrohung leben, selten traumatisiert?

Wenn wir die Kräfte verstehen, die Wildtiere gegen Traumatisierung geradezu immunisieren, dann wird auch das Geheimnis des menschlichen Traumas aufgedeckt."

(Zitat von Dr. phil. Peter Lewine, 1997, Gründer und Entwicklung von SE)

 

 

  • Auf traumatische Ereignisse folgen, durch die ständige Aktivierung körperlicher Reaktionen, die sogenannten Traumafolgen. Mit diesen körperlichen Reaktionen arbeitet SE.
  • Die Kräfte, die in den körperlichen Reaktionen liegen, sind im SE eine wichtige Ressource bei der Bewältigung des Traumas.
  • In der Therapie werden neue Erfahrungen im Körper geschaffen.
  • Das autonome Nervensystem wird hierbei angesprochen, Körperempfindungen, Impulse, Emotionen, innere Bilder, Gedanken und Überzeugungen werden aufgespürt und nachempfunden.
  • Kleinschrittig, ohne erneut überwältigt zu werden, wird das Trauma sozusagen neu verhandelt.
  • Nach und nach wird das ständige "in Alarmbereitschaft" befindliche autonome Nervensystem flexibler und kann in seinen natürlichen Rhythmus von Aktivierung und Entspannung zurückfinden.
  • Die Erinnerung an das traumatische Erlebnis bleibt, aber ohne im Heute aus der Bahn geworfen zu werden und die Fähigkeit mit den natürlichen Tiefs des Lebens besser umzugehen wird gestärkt.
  • Das eigene Leben wird wieder ein sicherer Ort.

Kontakt

0151-61462513

info@epona-co.de

so leben und arbeiten wir

klick hier

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • Die Bereitschaft neue Konzepte durch Neugierde und Offenheit kennen lernen zu wollen
  • Prozessorientierte und individuelle Ergebnisse zu akzeptieren
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Freiwilligkeit

 

Die Pferde werden nicht geritten

Pferdeerfahrung ist nicht nötig

 

 

                           

Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Psychotherapie, Traumatherapie, pferdegestütze Psychotherapie, Coaching und Beratung -Epona-Co , Wechtern 18, 21732 Krummendeich